Fanta Cupcakes

Fantakuchen! Auf Kindergeburtstagen der Renner und ich habe ihn geliebt! Wieso also nicht die schönen Kindheitserinnerungen neu aufleben lassen? Mit süßen, kleinen Cupcakes…

9

Fantakuchen war, neben dem Kuchen mit dem Pudding und den Butterkeksen, der beste Kuchen! Das Ganze im kleineren Format ist mindestens genauso lecker! Plus: die bunten Streusel machen gleich gute Laune bei dem miesen Wetter in den letzten Tagen.

4

Der Teig war so schnell gemacht, dass sich gar keine Fotos gelohnt haben. Ich habe auch wirklich Fanta genommen, da ich es auch schon einmal mit einer trüben Zitronenlimonade versucht habe, aber das Ergebnis dann nicht ganz so gut war.

Die Cupcakes sind unheimlich fluffig und weich. Einer hat das dekorieren erst gar nicht überlebt, sondern wurde direkt von mir verspeist. Als Testessen versteht sich..

3

Was wäre ein Fanta Cupcake ohne die berühmte Schmandcreme on top? Normalerweise sind noch Mandarinen in der Creme, aber da ich keine hatte, habe ich sie einfach weggelassen.

Die Creme ist relativ weich und ich habe einfach mit einer großen, runden Spritztülle die Creme senkrecht auf die Cupcakes gespritzt, bis alle eine dicke Haube hatten. Manche waren größer, manche oben spitz, diesmal sah jeder Cupcake ein bisschen anders aus.

5

Und dann kamen die Streusel 🙂

1 2

Hier hinten seht ihr auch noch, dass die Cupcakes eine viel größere Haube haben. Ich hatte echt viel von der Creme. Wenn ihr also die gleiche Menge macht, könnt ihr großzügig dekorieren, oder halt den Rest so essen, schmeckt auch!

Fanta-Cupcakes

Ich hoffe, die Cupcakes gefallen euch genauso gut wie mir! Vom Zeitaufwand ist es in weniger als einer Dreiviertelstunde fertig (mit backen!). Ein kleiner Tipp noch für Ungeduldige: Wenn ihr nicht warten wollt, bis die Cupcakes vollständig abgekühlt sind, könnt ihr sie für ein paar Minuten in den Gefrierschrank stellen. Dann noch die kalte Creme drauf und sie sind fertig zum genießen!

Rezeptweb

Kommentar verfassen