Ice Cream Cake

Ein Missgeschick? Nein, auf einem Kuchen macht sich ein Eis als Deko doch hervorragend und ich zeige euch hier, wie ihr ganz einfach so eine Torte nachzaubern könnt.

19

Flatsch! Wem ist es, zumindest als ihr noch Kind ward, nicht passiert? Gerade das Eis auf der Hand und schon lag es auf dem Boden. Gott sei dank gab es dann meist ein Neues und der Kummer war ganz schnell wieder weg. Bei diesem Kuchen kann man das Eis, obwohl es „hingefallen“ ist, trotzdem noch essen!

Was ihr dazu braucht?

  • ein Eishörnchen (der Eisverkäufer war ganz verwirrt, weil ich wirklich nur ein Hörnchen haben wollte)
  • übrige gebliebenen Kuchenteig (wenn ihr eine Motivtorte, wie diese macht, bleibt auf jeden Fall genug Teig vom ‚begradigen‘ über)
  • Streusel und Kuchenglasur/Schokoladenganache in der Sorte eurer Wahl

Torten-123

Zuerst zerkrümelt ihr den Kuchenteig und entfernt am besten die härteren Stücke. Dann vermischt ihr das Ganze mit etwas von der Ganache oder Kuvertüre. Zuerst wollte ich mit Ganache arbeiten, bin dann aber doch umgeschwenkt auf Kuvertüre, weil sie schneller trocknet und mehr deckt.

Aus dem Teig formt ihr eine Kugel und schaut, ob sie auf euer Hörnchen passt. Dann taucht ihr den rand in die Schokolade, setzt eure Kugel wieder drauf und lasst es fest werden.

6

Jetzt verteilt ihr zuerste etwas Kuvertüre auf einem Backpapier. Das soll dann der Klecks sein. Darauf platziert ihr euer Eis und umhüllt die Kugel auch noch mit Schokolade.

Tipp: Bei mir fiel auf einmal ein Stück Teig aus der Kugel und wollte partout nicht mehr halten. Ich habe die Schokolade dann erst etwas antrocknen lassen, das Stück wieder an seinen Platz gedrückt und mit einer zweiten Schicht eingehüllt. Es macht nichts, wenn es ein wenig uneben ist. Es ist ja auch ein heruntergefallenes Eis 😉

Getrocknet habe ich das Eis angelehnt an einem Topf, damit es direkt in Form bleibt.

7

Während das Eis trocknet, könnt ihr den Rest des Kuchens zubereiten. Bei mir gab es einen einfachen Pound Cake (wie bei dem Whisky Kuchen) in drei Böden (20cm) gebacken mit einer aufgeschlagenen weißen Schokoladenganache im Inneren. Eingestrichen wurde der Kuchen mit einer rosa Buttercreme, also ein echter, süßer Mädchenkuchen 😉

21

Wenn euer Kuchen soweit fertig und gut gekühlt ist, schmelzt ihr den Rest eurer Kuvertüre und verstreicht sie auf dem Kuchen und am Rand lasst ihr immer ein wenig davon herunterlaufen. Bevor die Kuvertüre hart wird platziert ihr euer Eis obenauf und bedeckt es mit ein paar weiteren Streuseln.

Das Gute hierbei an der Kuvertüre ist, dass sie durch den gekühlten Kuchen sehr schnell hart wird und euer Eis quasi bombenfest geklebt ist. 🙂

Es hat sogar eine lange Autofahrt mit vielen Huckeln überlebt!20

Für die Deko habe ich Nimm2 soft genommen, besser hätten die Farben dazu nicht passen können 🙂 Viel Spaß beim Nachmachen!

Laura <3

Wenn euch das Rezept auch interessiert:

RezeptIceCreamCakeweb

Kommentar verfassen