Kartoffelsuppe im Brot

Bis vor Kurzem habe ich noch gedacht, dass das fiese Wetter uns komplett erspart bleibt, aber falsch gedacht. Regen, Wind und Kälte. Was kann man da besser essen als eine leckere, heiße und selbstgemachte Suppe?

kartoffelsuppe-5

Morgens möchte man nicht aufstehen und sobald man zuhause ist, ruft die Couch nach einem. Ergeht es nur mir so, oder kennt ihr das auch?

Da es Abends schon so früh dunkel wird, habe ich oft auch gar nicht mehr so die Lust und den Elan was super aufwendiges zu kochen. Und gerade wenn man so eine Frostbeule wie ich ist, ist so ein leckeres Süppchen ein super Abendessen. Da passt es doch perfekt, dass ihr innerhalb von einer halben Stunde (oder weniger) diese Kartoffelsuppe im Brot machen könnt, oder?

kartoffelsuppe1

An Zutaten habe ich alles rein geschmissen, was wir noch da hatten. Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren und Parmesan. Gesundes und Käse. Denn Käse muss einfach überall rein 😉 Serviert wird das Ganze in einem Brot. Eine super schöne Möglichkeit die Suppe zu servieren, denn eine Suppe ohne Brot ist wie Cookies ohne Schokolade 😀 Ich gebe zu, in mein Brot (von Lidl) hat nur gut eine Portion reingepasst. Also muss jeder dem ihr die Suppe serviert ein kleines ganzes Brot essen oder ihr sucht euch vielleicht ein großes Brot aus dem man dann für alle servieren kann!? Das habe ich noch nicht ausprobiert, deswegen wundert euch nicht: Im Rezept steht das Suppenrezept für ca. 4 Portionen, aber nur ein Brot.

Da ich allerdings bekennender Brotfan bin, macht mir so ein ganzes Brot nichts aus. 😀 Den Deckel kann man super zum Dippen nehmen, oder daraus Croutons machen. Oder ihr lasst den Deckel geschlossen und überrascht eure Lieben mit dem Inhalt!

Ich habe euch die Entstehung der Brotschüssel einmal festgehalten:

1.Einen Kreis in das Brot schneiden und den „Deckel“ entfernen. Das Brot, soweit es geht, aushöhlen.

kartoffelsuppe-8

2.Käse! Was sonst? die Brotschüssel mit eurem Lieblingskäse auskleiden.

kartoffelsuppe-7

3.Bei 190°C im Ofen backen, bis der Käse geschmolzen ist (so ca. 10-15 Minuten)

kartoffelsuppe-6

Danach könnt ihr eure Suppe hineingießen und genießen. Klingt doch gut oder? Mit ein bisschen Creme fraiche und ein paar Frühlingszwiebeln getoppt (für alle Fleischfans ein paar Speckwürfelchen) und tadaaa. Fertig ist euer Süppchen. Und wenn was überbleibt könnt ihr es am nächsten Tag einfach aufwärmen und euch wird ganz schnell wieder warm!

kartoffelsuppe-2

Habt ihr auch eine Lieblingssuppe? Dann lasst es mich ruhig wissen 🙂

Laura <3

rezept-kartoffelsuppe

Kommentar verfassen