Kokos-Marmorkuchen

Hallo meine Lieben!

Ich bin zurück und freue mich sooo sehr! Fast einen Monat ist seit meinem letzten Beitrag vergangen, aber ab heute geht es wieder los. Und ich zeige euch direkt einen kleinen  Marmorkuchen!

Kokos Marmorkuchen

Na, habt ihr mich vermisst bzw. meine Rezepte? Mir hat es wahnsinnig gefehlt 2-3 Mal die Woche zu backen und euch die Rezepte zu zeigen,aber so langsam pendelt sich alles endlich ein. Die Wohnung ist (zum größten Teil) fertig und es wird immer wohnlicher. Der Kühlschrank und die Schränke füllen sich immer mehr, was ziemlich wichtig ist, denn am Anfang hatten wir weder Salz noch Pfeffer und ich wollte uns was Leckeres kochen. Gut, dass wir einen guten Kiosk um die Ecke hier haben und der Besitzer uns noch Salz aus seinem eigenen Vorrat besorgen konnte. 😀

Aber da jetzt fast alles an Zutaten da ist, gibt es auch regelmäßig wieder leckere Rezepte für euch 🙂

Marmorkuchen5

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für Entzugserscheinungen ich letzte Woche hatte! Ich habe alles Mögliche gegessen: Kekse, Teilchen, Schokoriegel. Aber nichts hat so gut geschmeckt, wie ein selbstgemachtes Stück Kuchen. Und irgendwie spuckte in meinem Hinterkopf die ganze Zeit ein saftiger Marmorkuchen herum.

Ich konnte mich gar nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal einen Marmorkuchen gemacht habe, weswegen ich mich also gestern direkt in meine neue Küche geschwungen und einen gebacken habe. Allerdings keinen normalen, sondern eine tolle Kokosvariante.

Kokos-Marmorkuchen

Ich veranstalte in einer großen Küche ja schon immer ein extremes Chaos, aber da meine neue Küche viel kleiner ist, war das Chaos dementsprechend größer. Da muss ich mich auf jeden Fall noch besser organisieren, aber zum Glück hat es dem Geschmack vom Kuchen in keinster Weise geschadet!

Marmorkuchen8

Ich habe natürlich direkt ein lauwarmes Stück mit noch nicht ganz getrockneter Ganache gegessen, aber das musste sein…und es war so lecker! Kein gekauftes Teilchen vom Bäcker auf der ganzen Welt kommt gegen ein Stück selbstgemachten Kuchen an.

Der Kokos-Marmorkuchen ist super saftig und locker, hat eine ganz leichte Kokosnote und ist nicht zu süß. Ich habe ihn in einer kleinen Kastenform gebacken und ich finde, es ist der perfekte Kuchen für einen Sonntagnachmittag!

Marmorkuchen3

So, ich hoffe, ihr freut euch, wieder von mir zu lesen und probiert diesen leckeren Kuchen direkt mal aus! Falls ihr Tipps für mich habt, wie man diese tollen Marmormuster in den Kuchen bekommt: Immer her damit! Damit habe ich nämlich echt Probleme 😀

Fühlt euch gedrückt und lasst es euch schmecken 🙂

Laura <3

Marmorkuchen-Rezept

 

 

 

Kommentar verfassen