Marshmallow Cupcakes

Der schöne Blog Pieces of Sugar wird ein Jahr alt und feiert dies mit dem Thema „Backen in Pastell“. Da ich momentan der totale Pastell-Fan bin, habe ich mich direkt in die Küche geschwungen und ein paar leckere Cupcakes beigesteuert.

Marshmallow Cupcakes

Ja, ich bin Pastell-Fan. In Gedanken ist meine neue Küche schon mit ganzen vielen pastellfarbenden Accesoires geschmückt. Ich muss sie nur noch finden und kaufen 😀

Deswegen wusste ich auch gleich, dass ich bei diesem schönen Blogevent mitmachen muss! Und da ich seit längerem schon keine Cupcakes mehr gemacht habe, war es der perfekte Zeitpunkt mal wieder welche zu backen. Farblich schwankte ich zwischen mintgrün und rosa. Da die Cupcakes aber nicht einfach einfach sind, sondern eine fruchtig, saure Füllung enthalten, hatte sich die Farbauswahl dann schnell entschieden.

Marshmallow Cupcakes

Vielleicht habt ihr das Rezept zu meinem Rhabarber Curd schon entdeckt. Da ich davon noch ein ganzes Glas übrig hatte und so viel davon dann doch nicht als Brotbelag esse, habe ich mir gedacht, ich benutze es als fruchtige Füllung für die Cupcakes.

Wie ihr oben auf dem Bild seht, habe ich sogar extra einen Ausstecher in der passenden Farbe dafür. Wenn das kein Zufall ist! In die Cupcakes kam dann jeweils ca. 1 TL Rhabarber Curd. Ihr könnt sie natürlich auch mit etwas anderem füllen oder es auch einfach sein lassen. 🙂

Marshmallow-Cupcakes-4

Wie ich auf das Marshmallow Frosting gekommen bin? Vor gefühlten Ewigkeiten habe ich mir mal Marshmallow Fluff gekauft und wusste noch gar nicht wofür. In dem Moment, in dem ich entschieden hatte bei #backeninpastell mitzumachen, wusste ich, dass es etwas mit Marshmallows sein sollte.

Die Cupcakes sollten genauso schmecken, wie sie aussehen: zuckersüß, mädchenhaft (sorry an alle Jungs und Männer 😉 ), wie eine rosarote Einhornwolke. Ich denke, dass beschreibt es ganz gut! Ich sehe diese Cupcakes schon auf jeder rosaroten Babyparty!

Marshmallow Cupcakes Marshmallow-Cupcakes-8

Da das Frosting allerdings so süß ist, ist die Kombination mit dem Rhabarber Curd im Inneren perfekt. So ist der Cupcake nicht einfach nur süß und lecker, sondern hat noch diese tolle, saure Überraschung im Inneren, was meiner Meinung nach, perfekt zusammen passt!

Passend zu allem anderen habe ich die Cupcakes mit einer großen Rosentülle verziert. Das Frosting lässt sich super spritzen und das Tolle daran: Es härtet ein wenig nach. Was ich damit meine? Während ich die Fotos gemacht habe, ist mir natürlich ein Cupcake genau auf das Frosting gefallen. Ich wollte schon einen Lappen etc. holen, aber als ich in umgedreht habe, sah er so aus:

Marshmallow Cupcakes

Einfach nur ein bisschen platt gedrückt, aber nichts verschmiert! Also müsst ihr euch auch keine Sorgen mache, wenn ihr diese Cupcakes einen längeren Weg transportieren müsst. Am besten vorher im Kühlschrank lagern, denn ich finde, leicht gekühlt schmecken sie sogar noch besser!

Marshmallow Cupcakes

Und so sehen die Zuckersücke von innen aus. Ich hoffe, ihr könnt euch vorstellen, wie lecker sie waren! 🙂

Danke an Catherine von Pieces of Sugar und herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag! Wenn ihr ihre Seite genauso toll findet wie ich, schaut doch auch einmal bei ihrem Facebook oder Instagram vorbei! Es lohnt sich wirklich!

Ich wünsche euch auf jeden Fall noch einen wunderschönen Sonntag und einen tollen Start in die nächste Woche! Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, meldet euch!

Laura <3

Rezept-Marshmallow-Cupcakes

 

Kommentar verfassen