Rice Krispie Treats

Jeder kennt das: Die Lust auf etwas Süßes. Aber was ist, wenn nichts im Haus ist? Dann solltet ihr euch zwei Zutaten auf Vorrat besorgen, damit ihr euch diese leckeren Bars machen könnt.

Rice Krispie Treats

Sehen meine Rice Krispie Treats nicht toll aus? Klebrig, knusprig süße Riegel für alle Süßigkeitenliebhaber!

Dafür braucht ihr einfach nur Marshmallow und Haferfleks (ich habe die von Kölln genommen). Normalerweise werden sie mit Rice Krispies gemacht, aber nach einer langen langen Suche und einer Mail zu Kellogs, habe ich herausgefunden, dass es sie in Deutschland gar nicht mehr gibt. Ist überhaupt nicht schlimm, denn mit den Haferfleks schmecken sie mindestens genauso gut 🙂

Rice Krispie Treats

So lecker wie sie aussehen, so tückisch sind sie auch zu machen. Das heißt nicht, dass es schwer ist sie zu machen! Ganz im Gegenteil. Ich denke nur, wenn ich ein paar Sachen vorher gewusst hätte, wäre mir eine Riesensauerei erspart geblieben. Deswegen lasse ich euch an meinen Erfahrungen einfach mal teilhaben 😉

3 Tipps um die perfekten Rice Krispie Treats zu machen :

  1. Lasst die Marshmallows wirklich komplett schmelzen. 
  2. Arbeitet schnell! Sind die Marshmallows und Haferfleks einmal vermischt, wird alles schnell härter und zäh und ihr braucht Arme wie Popeye um das Ganze umzurühren.
  3. Buttert! Buttert was das Zeug hält! Und zwar nicht nur die Form in der ihr die Rice Krispies macht, sondern auch eure Hände. Sonst kriegt ihr die Masse nicht mehr ab 😀 Ich spreche aus Erfahrung.

Rice Krispie Treats

Ich habe dieses Mal nicht nur die klassischen Quadrate gemacht, sondern habe mir auch kleine Rice Krispie Treat-Cake Pops gemacht. Ich finde, sie sehen aus wie kleine, leckere Wölckchen und während ich das hier schreibe, knabbere ich gerade an einem. 🙂

rice-krispie-treats-8

So, und wie macht ihr diese Kalorienbömbchen nun?

Ihr braucht:

200g Marshmallows

ca.250g Haferfleks oder Smacks

Butter zum einfetten

Zubereitung:

  1. Marshmallows in einen großen Topf geben und bei geringer Hitze schmelzen lassen.
  2. Haferfleks portionsweise hinzugeben und immer wieder gut umrühren, bis auch jeder kleinste Fleks Marshmallow abbekommen hat.
  3. Eine rechteckige Auflaufform mit Butter einfetten und eure Hände ebenfalls. Nun mit Hilfe eines Löffels die Marshmallow-Haferfleks Masse in die Form füllen und mit den Händen gleichmäßig verteilen (ca. 1cm dick)
  4. Wer mag, bestreut das Ganze dann noch mit Streuseln und lässt es entweder im Kühlschrank oder so hart werden.

Einfach, oder? 🙂 Ich liebe einfach die Konsistenz von den Rice Krispie Treats, weil sie einerseits richtig „gooey“ weich, klebrig sind und andererseits immer noch knuprig!

Rice Krispie Treats

Sollten  eure Rice Krispies sehr hart geworden sein, könnt ihr sie einfach für ein paar Sekunden in die Mikrowelle schieben und dann genießen. 🙂

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und wer die Rice Krispie Treats nachmacht, kann mir gerne schreiben, wie er sie fand!

Laura <3

Kommentar verfassen