Spekulatiuscreme

Ich wurde von der lieben fraustillerbackt zu ihrem Adventskaffeeklatsch eingeladen und habe passend dazu eine Spekulatiuscreme gemacht. Wie ihr ganz schnell selber so eine leckere Creme machen könnt seht ihr hier…

spekulatiuscreme-2

Ich weiß, ich weiß. Seit einiger Zeit ist es hier ruhiger geworden und jedes Mal sage ich, dass ich wieder öfter etwas posten werde. Es war in letzter Zeit noch nicht einmal unbedingt sooo viel mehr los. Es hat sich nur viel verändert, es haben sich neue Möglichkeiten aufgetan, wir müssen gucken, welche wir davon nutzen und so war ich einfach nicht mehr ganz in dem Thema backen drin. Meine Gedanken waren einfach den ganzen Tag woanders. Das tut mir natürlich auch sehr leid und ich hoffe, ihr freut euch trotzdem über jedes neue Rezept das online kommt. 🙂

So! Nun aber zu dieser kleinen Köstlichkeit hier:

Wie schon oben erwähnt wurde ich zum Adventskaffeeklatsch bei fraustillerbackt eingeladen. 20 Blogger haben seit dem ersten Advent fleißig super leckere Rezepte bei ihr gepostet und ich darf heute eine davon sein. Das habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen und quasi ein Allroundtalent für euch gemacht.

spekulatiuscreme

Spekulatiuscreme! Ihr kennt sie wahrscheinlich schon länger. Zumindest habe ich schon vor längerer Zeit davon gehört, aber erst als meine liebe Kollegin Sarah mir davon vorgeschwärmt und mich probieren lassen hat, war ich überzeugt! Super lecker, aber sowas muss doch auch ganz einfach selber machen können, oder?

spkulatiuscreme-6

Gesagt, getan. Eine der letzten Packungen Mandelgebäck aus dem Laden ergattert und los ging es.

Ich hatte schon andere Rezepte gesehen mit viel gesüßter Kondensmilch oder viel Butter, aber Kondensmilch und ich sind nicht die besten Freunde und ich wollte es jetzt auch nicht zu buttrig haben (und das aus meinem Mund).

Also habe ich mir nur ein paar Zutaten genommen und so lange gemixt und gerührt, gewürzt und abgeschmeckt, bis ich vollkommen zufrieden war.

spekulatiuscreme-3

Innerhalb von zehn Minuten war die Creme fertig und ich ziemlich stolz auf mich. Zum Vergleich habe ich direkt einen Löffel von der gekauften Spekulatiuscreme gegessen und konnte gar nicht glauben, wie künstlich sie wirklich schmeckt!

Das Tolle an eurer selbstgemachten Spekulatiuscreme ist, dass ihr selbst bestimmen könnt, wie ihr sie würzt. Da ich ein Zimtfan bin, ist sie bei mir schön zimtig geworden. Außerdem habe ich die Kekse nicht super fein gemahlen, was mir eher eine crunchy Variante der Creme hervorgebracht hat, wovon  ich aber der totale Fan bin!

spekulatiuscreme-4

Die Möglichkeiten sind also schier endlos und ihr könnt sie natürlich nicht nur für euch selber machen, sondern vielleicht auch als kleines Mitbringsel für Weihnachten? Eure Lieben werden sich bestimmt freuen!

Ein kleiner Tipp von mir noch: Spekulatius und Schwarzbrot schmecken wahnsinnig gut zusammen. Falls ihr das noch nicht ausprobiert habt: Tut es!! 😀

Wenn ihr Zeit und Lust habt, schaut mal bei der lieben Ria vorbei. Dort könnt ihr sicher noch einige tolle Ideen für Weihnachtsgebäck etc. finden!

img_2196

Habt ein tolles viertes Adventwochenende!

Laura <3

rezept

 

Kommentar verfassen