Zwetschgen Teilchen

Ihr Lieben, der Sommer verebbt und so langsam aber sicher kommt der frühe Herbst daher. Passend dazu gibt es mein erstes „herbstlicheres“ Rezept: lecker, saftige Zwetschgen Teilchen.

Zwetschgen Teilchen

Alle anderen Foodblogger sind mir mit den Herbstrezepten schon gefühlte 100m voraus, aber bei dem heißen Wetter in den letzten Tagen konnte ich weder an Kürbisuppe, Eintöpfe, geschweige denn an warme Teilchen denken. Allerdings hatte ich mir schon vorsorglich ein paar Zwetschgen besorgt, da ich ganz genau wusste, dass ich etwas in nächster Zeit damit backen wollte. Ich habe nämlich schon ewig keinen Kuchen oder ähnliches damit gegessen. Meine letzte Erinnerung mit einem Zwetschgen/Pflaumenkuchen war nämlich leider mit Schimmel verbunden und hat mich ein paar Jahre traumatisiert. Gut, dass ich jetzt darüber hinweg gekommen bin 😉

Zwetschgen Teilchen

Gestern war es also soweit. Ich wollte keinen normalen Kuchen machen, aber für mich stand fest: Es sollte was mit Streuseln sein. Für Muffins war ich irgendwie auch nicht so in Stimmung und so kam mir die Idee mit den Teilchen. Dafür habe ich den fluffigen Hefeteig von meinen Cinnamon Rolls genommen, denn es gibt nichts schlimmeres, als Teilchen oder Kuchen mit steinhartem Hefeteig als Untergrund.

Zwetschgen Teilchen

Der Teig ist super, schön locker luftig, saftig, perfekt. Trotzdem wollte ich nicht, dass es insgesamt zu fad oder trocken wird, weswegen ich zusätzlich unter die Zwetschgen eine dünne Schicht Vanillepudding gestrichen habe. Saftige Zimtstreusel obenauf und fertig sind meine kleinen Glücklichmacher. 🙂

Zwetschgen Teilchen

Ein Tipp für die Zubereitung: Wenn ihr die Teilchen macht, nehmt ungefähr ein Golfball großes Stück von eurem Teig und formt es zu einem dünnen (!!) Fladen, der ca. so groß ist wie der Durchmesser einer großen PET-Flasche. (Sorry, ich hatte gerade kein anderes Beispiel 😀 ) Immerhin wird der Teig noch nach oben und zu den Seiten aufgehen. Belegt die Teilchen ruhig großzügig, je mehr Belag, desto saftiger werden sie zum Schluss. Ich habe nur die Hälfte eines Puddingpäckchens zubereitet, aber wenn ihr Puddingfans seid, macht ruhig einen Ganzen! Und spart definitiv nicht an den Streuseln, an Streuseln sollte man nie sparen!

Zwetschgen Teilchen

Ich habe das erste Teilchen natürlich direkt wieder lauwarm verputzt und ich muss sagen, ich war direkt verliebt. Lecker, nicht zu süß und schön fruchtig und man kann sie toll ohne großen Aufwand einpacken und mit zur Arbeit nehmen.

Erzählt mir doch, was eure liebsten Zwetschgen/Pflaumenrezepte sind?

Ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag und einen tollen Start in die nächste Woche!

Laura <3

rezept

 

Kommentar verfassen